Gute Nacht Geschichte

Hui! Ist das spät!
Schon fast Mitternacht! ...(naja 21:21)
Früher vor etwa ... 25 Jahren.
Ich war da etwas jünger... gut, den Satz kann ich mir eigentlich auch sparen, egal.
Jedenfalls war es eine Zeit wo Mama und Papa noch von mir mit einen Gute-Nacht-Kuss bedacht wurden.
Wir hatten Besuch. Meine Tante war da mit ihren damaligen Freund. Sowie auch Oma und Opa und eben auch Mama und Papa.
Es war 18h, Schlafenszeit!
Ich ging ins Badezimmer und putzte mir die Zähne mit meiner Drachenzahnbürste (könnte auch ein Frosch gewesen sein..).
Als ich, brav wie ich damals noch war, genau 3x meinen Mund ausgespült hatte mit meinen blauen Schlumpfbecher; wusch ich mein Gesicht und ging ins Wohnzimmer und gab eben jedem Anwesenden einen Gutenacht Kuss.
Als ich am Ende auch dem Freund von meiner Tante einen Kuss gab, dachte ich mir... fühlt sich jetzt irgendwie falsch an. (immerhin kannte ich ihn noch nicht wirklich lange)
Aber alle im Raum sagten nur: Awwwwwwwwww!
Hm War wohl doch nicht falsch.
Ich ging raus aus dem Wohnzimmer in den Flur und dann zur rechten in mein Zimmer.
Ich schlief auf einem dieser Hochbetten die vom Vater gebaut wurden.
Nix gegen die Baukünste meines Vaters.
Aber zur damaligen Zeit, war er, eher dafür berüchtigt nix fertig zu bekommen!.
So hatte ich eben ein Hochbett.
Aber kein Bett sondern eher ein erweitertes Zimmer mit Leiter.
Oben drauf lag eine Matratze die umzingelt war von Millionen von Micky Maus Heften.
Und Yps und Bussi Bär und so weiter.
Ich lag mich ins Bett und wartete das meine Mutter kam um das Licht auszuschalten.
Gerade als ich mir ein Heft nahm, weil ich dachte sie kommt nicht mehr. Ging das Licht aus und meine Oma wünschte mir eine Gute Nacht.
Als gaaaaaanz langsam die Tür zuging. Knarrte und quitschte die Tür mehr als wenn Mama die Tür zumachte.
Nun war ich allein.
Mein Fenster geht zum Hof raus. Zum mitunter gruseligsten Baum ever!
Ich versuchte nicht raus zu sehen aber ich konnte einfach nicht die Wand angucken.
In meinem Kopf sind schon die gruseligsten Dinger da draussen und warten nur in mein Zimmer einzudringen.
Plötzlich hörte ich ein Geräusch!
Es war definitiv NICHT von Draussen!
uaaaaaaaaahhhh...
Ein kratzen... oder war es mehr ein zischeln??
Es war nur einmal kurz...
Oder doch nicht?
Ich trau mich nicht herunter zu sehen.
Wenn ich Mama und Papa rufe, dann kommt es vllt hoch?!
Uaaaaaaah!
Ich war auf mich allein gestellt. Ich beugte mich also ganz leise nach vorne und sammelte meine zehntausend Kuscheltiere zusammen.
Ich baute ganz leise und schnell eine Barrikade vor der Leiter meines Hochbetts..
So kann auf keinen Fall etwas hoch kommen!
Hah!
Da hört ich es wieder!
Diesmal viel lauter.
Es war eindeutig ein zischeln!
Schlangen ? oh ne!
Wie kommt die hier rein?
Ich überlegte zwanghaft wie in mein Zimmer eine Schlange rein kommen könnte.
Doch auf einmal fällt eins der Kuscheltiere runter auf die Erde!
Pock! Machte es, als mein Kuschel Alf auf dem Boden landete.
Oh Nein!
Jetzt weiss die Schlange das ich hier oben bin!!!!
Ich suchte einen Ausweg.
Und ich fand sogar einen.
Ich kletterte auf den Nachbarschrank... da stand zwar schon mein alter Kinderwagen drauf aber egal. Die Schlange darf mich nicht bekommen!
Hm der Schrank wackelt aber stark.
Und dann sah ich im dunkeln eine kleine dunkle Gestalt am unteren Ende meiner Leiter sitzen.
Ich starrte starr vor Schreck auf die kleine Gestalt.
Haarig war sie.
Schon wieder das Geräusch.
Dick war sie auch.
Meine Augen fokussierten die Gestalt und ich gewöhnte mich zusehends an die Dunkelheit und entschärfte die Situation.
Mein doofer Kater Micky saß unten an der Leiter und spielte mit irgendwas.
ohhhhh man ey!
Ich kletterte vorsichtig zurück und schwor mir nie wieder auf diesen wackligen Schrank zu klettern!.
Mit der Gewissheit das ein starker, drolliger und lieber Kater mein Hochbett vor allen Monstern bewacht, schlief ich schlief ich dann doch sehr schnell ein. :D
Lg Bolle

9.7.13 00:06

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung